150 Jahr Feier

150 Jahre Feuerwehr Weida hieß es vom 9.6.2012 bis 10.6.2012 in Weida.

Bereits am 2.6.2012 fand eine Festveranstaltung im Bürgerhaus anlässlich zur 150 Jahrfeier der Feuerwehr Weida statt. Dort empfingen wir neben unserer Landrätin Martina Schweinsburg, unseren Bürgermeister Werner Beyer, Kameraden aus Neu-Isenburg sowie zahlreiche Gäste.

Nach der Begrüßung des Stadtbrandmeisters Silvio Schettler und eine Ansprache unserer Landrätin, folgten Klavierstücke sowie zahlreiche Gratulationen und Geschenke aus den Nachbargemeinden und Feuerwehren.

150 Jahre Feuerwehr Weida hieß es vom 9.6.2012 bis 10.6.2012 in Weida.

Bereits am 2.6.2012 fand eine Festveranstaltung im Bürgerhaus anlässlich zur 150 Jahrfeier der Feuerwehr Weida statt. Dort empfingen wir neben unserer Landrätin Martina Schweinsburg, unseren Bürgermeister Werner Beyer, Kameraden aus Neu-Isenburg sowie zahlreiche Gäste.

Nach der Begrüßung des Stadtbrandmeisters Silvio Schettler und eine Ansprache unserer Landrätin, folgten Klavierstücke sowie zahlreiche Gratulationen und Geschenke aus den Nachbargemeinden und Feuerwehren.

Weiterhin wurden zahlreiche Kameraden befördert bzw. geehrt. Höhepunkt der Auszeichnungen war die Ernennung unseres alten Stadtbrandmeisters Dietmar Gündel, der 22 Jahre die Feuerwehr leitete, zum Ehrenkommandant.

Desweiteren überbrachte unser Bürgermeister Werner Beyer die erfreuliche Nachricht, dass dem Kauf eines neuen Vorausrüstwagens nichts mehr im Wege steht.

 

Am 9.6.2012, um 14Uhr, wurde das Festwochenende auf dem Marktplatz mit einer Schauübung eröffnet. Nach einem „großen Knall“ brannte ein nachgebautes Rathaus. Der Türmer, der auf dem echten Rathausbalkon nach Feuer Ausschau hielt, gab Feueralarm. Die Gäste bekamen eine Reise durch ein Jahrhundert zu sehen. 1862-  es gab in Weida nur eine Eimertruppe- diese wurde von den Kameraden der Feuerwehr Triebes gespielt- welche mit den Löscharbeiten begannen.

Es folgte eine 120Jahre alte Handdruckspritze der Feuerwehr Weida. Die Handdruckspritze musste jedoch mit Wassereimern gefüllt werden, hier mussten auch die Zuschauer mit aushelfen.

Danach kam ein Sprung in der Geschichte der ehemaligen DDR und es folgte ein B1000. Aber auch damit war es nicht möglich den Brand des Hauses zu löschen oder gar den Türmer zu retten.
Es folgte die heutige Zeit. Zum Einsatz kamen hier der Vorausrüstwagen, mit dem Einsatzleiter, das Löschgruppenfahrzeug 10/6, die Drehleiter 18/12 und das Tanklöschfahrzeug 16/24.

Mittels Schnellangriff wurden die aus dem Haus schlagenden Flammen gelöscht. Der Hochdrucklüfter wurde in Stellung gebracht um das Rathaus zu entlüften. Die Drehleiter rettete unterdessen den Türmer vom Rathaus Balkon.

Bei dieser Übung kam auch ein Probeexemplar der neuen Einsatzbekleidung für den Brandfall zum Einsatz.

Nach dieser Einsatzübung folgten zahlreiche Besucher in das Festzelt am Gerätehaus in der Karl-Marx-Straße. Es wurde ein buntes Familienprogramm mit Kaffee und Kuchen präsentiert. Am Abend sorgte die Band „Freunde der Nacht“ für Stimmung sowie eine Modenschau der Kameradinnen und Kameraden der FF Weida unter der Leitung von Elisabeth Brandt und Michael Grimm. Natürlich konnten die Gäste auch den Sieg der deutschen Nationalmannschaft über Portugal feiern.

 

Der 10.6.2012 begann mit einem Frühschoppen im Festzelt.

 Um 14Uhr rollte der Festumzug, beginnend in der Ernst-Thälmann-Straße, über die Neustädter Straße, über die Geraer Straße bis hin zum Gerätehaus.

Es nahmen zahlreiche Feuerwehren aus der Umgebung aber auch aus Neu-Isenburg, Zeppelinheim und Jöllenbeck teil..

 

Der Stadtbrandmeister bedankt sich ganz herzlich bei allen Kameraden, sowie deren Angehörigen und Helfern, die dieses Fest unvergesslich gemacht haben.

 

 

 

 

Besucher

Heute 48 Gestern 98 Woche 583 Monat 2552 Insgesamt 576635

Aktuell sind 22 Gäste und keine Mitglieder online

Folgen Sie uns